Archiv für September 2010

ein Abend in Berlin…

Für Dennis. Für den gestrigen Abend. Gegen Massiv. Und überhaupt.

Guckt auf die Uhrn: Hier komm Crackhurn!

Das Album der Crackhuren ist draußen!
Seitdem ich das erste Mal Anfang April 2008 im Kreuzberger Rauchhaus – damals noch mit Schrüppe – auf diese Kombo traf, bin ich von ihrem Glanz und Glamour nicht mehr los zu bekommen. Elektro-Trash-Pop-Schlageristisch machen die TChiK’s Musik, vergleichbar mit Egotronic oder auch Frittenbude, aber weiblicher, also cooler und dazu noch eigentlich irgendwie unmusikalisch.
Und so klingt auch ihr Album mit dem sie, nach ordentlicher Promo und als einstige KIZ-Vorband nun richtig durchstarten – sagen alle, selbst RTL! Von Anbeginn bis Ende kann man zu den Klängen ausrasten, feiern, billigen Korn mit ALDI-Cola trinken, einfach Spaß haben. Die Musikkenner werden sich angesichts der schräg-quietschigen Sounds vielleicht eher fragen, wie teuer der Onkel Doktor und seine Operation am Ohrenkrebs für sie wird.
Und Apropos Onkel: Da gibts auch noch den Onkel Berni. Die waren Vorband der Crackhuren bei deren RecordRelease-Show im Festsaal Kreuzberg am 21.August. Und knallen auch ordentlich. Hört da mal rein. Spaß machts. Das Album heißt übrigens „Jung, talentlos & gecastet“.

such a… ?