Archiv für Juli 2020

Ewige Tabelle der Nachwende-Oberliga 2019/2020

Wieder sind zwei Jahre vergangen und die nunmehr neunundzwanzigste Spielzeit im gesamtdeutschen Fußball hat ihr Ende gefunden. Das ist Grund genug mal wieder die Statistik zu bemühen und zu schauen, wie sich der Ost-Fußball inzwischen präsentiert. Vorweg: Es hat sich einiges bewegt in der oberen Hälfte der ewigen Nachwende-Oberliga. Die Idee dazu stammt aus Frank Willmanns Buch „Zonenfußball“. Gelistet werden entsprechend der DDR-Oberliga die vierzehn besten Teams aus dem Gebiet der ehemaligen DDR und diese für jede Saison absteigend mit 14 bis 1 Punkten bewertet. Zusammengerechnet ergibt sich nicht nur eine ewige Nachwendeoberliga-Tabelle. Zugleich gibt es auch Auskunft über die langfristig erfolgreichsten Ostvereine und im Vergleich der Spielzeiten lässt sich der Auf- und Abstieg einzelner Klubs gut nachzeichnen.1

Kommen wir also zum Eingemachten. Alle Jahre unter den Top14 des Ostens standen bis heute Hansa, Union und der Chemnitzer FC. Rechnerisch an der Spitze steht weiterhin der F.C. Hansa aus Rostock, der mit insgesamt zwölf Bundesliga-Spielzeiten einen gehörigen Vorsprung erspielt hat. Als einziger Verein hat der FCH bisher die 300er-Marke geknackt. Im nächsten Jahr, der 30.Saison nach der fußballerischen Wiedervereinigung, wird dann auch der 1.FC Union aufschließen und dem Club der 300er beitreten. (mehr…)